Mittwoch, 07. November 2018

Rollepass: Windböen mit Spitzen von über 200 km/h

Die Bilder der vom Sturm gefällten Bäume rund um den Karersee erschüttern die Gemüter. Die Unwetter in der vergangenen Woche haben große Schäden im ganzen Land verursacht. Jetzt liegen neue Zahlen vor.

Die starken Windböen haben die Bäume rund um den Karersee niedergemäht. - Foto: Walter Donegà
Badge Local
Die starken Windböen haben die Bäume rund um den Karersee niedergemäht. - Foto: Walter Donegà

So wurden am Rollepass 20 Kilometer südöstlich vom Karerpass am Montagabend der vergangenen Woche Windböen bis zu 217 Stundenkilometern registriert.

„Die Messwerte konnten erst jetzt nachgeliefert werden, da die Datenübertragung aufgrund des Sturms ausgefallen war“, berichtet Landesmeteorologe Dieter Peterlin.

Beeindruckend sei vor allem, dass solche Windgeschwindigkeiten auf einer Meereshöhe von knapp unter 2000 MEtern gemessen wurden und nicht erst im Hochgebirge. „Daher auch die großen Waldschäden durch Windwurf.“ 

Bis jetzt lagen Südtirols Spitzenwerte am Zaufenkofel auf 2480 Metern mit 188 Stundenkilometern sowie im Tal in Deutschnofen (1470 Meter) mit 120 Stundenkilometern.

stol/liz

stol