Samstag, 28. Januar 2017

Sanität: "Politik muss letztes Wort haben"

„Die Politik muss das letzte Wort haben, nicht Generaldirektor Schael oder Beamte“, bringt der Vinschger SVP-Bezirkschef Albrecht Plangger die Kritik der Bezirke Vinschgau, Wipptal und Pustertal auf den Punkt.

Symbolbild
Badge Local
Symbolbild - Foto: © shutterstock

Im Vorfeld haben sie ihre Position zum 7er-Gesetz, der Verwaltungsreform des Sanitätsbetriebs, abgesteckt. Sie wird am Montag in der  SVP-Leitung  samt Landtagsfraktion diskutiert und darüber abgestimmt

Für Diskussion ist gesorgt. Denn den 3 Bezirken Vinschgau, Wipptal und Pustertal ist der jetzige  Entwurf zu autoritär, zentralistisch und sanitätsbetriebslastig. „Die Kontrolle des Sanitätsbetriebs ist der Politik zu belassen,  denn sie ist es, die gegebenenfalls zur Verantwortung gezogen wird“, sagt der Pusterer Bezirksobmann Meinhard Durnwalder.

stol/lu

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol