Samstag, 07. Januar 2017

Schwere Überflutungen in Thailand: Mindestens zwölf Tote

Nach heftigen Regenfällen und Überschwemmungen im Süden Thailands hat sich die Opferzahl weiter erhöht. Mindestens zwölf Menschen seien bisher ums Leben gekommen, teilten die Behörden am Samstag mit. Die Region werde weiter von schweren Regenstürmen erschüttert. Die Lage werde sich wohl erst zu Wochenbeginn bessern, erklärte die nationale Wetterbehörde.

Thailändische Soldaten ziehen ein Boot in der Provinz Narathiwat.
Thailändische Soldaten ziehen ein Boot in der Provinz Narathiwat. - Foto: © APA/AFP

stol