Dienstag, 02. August 2016

Schwerer Unfall bei Atzwang

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagnachmittag bei Atzwang zugetragen. Ein Motorradfahrer musste mit erheblichen Verletzungen ins Bozner Spital geflogen werden.

Ein Motorradfahrer, im Bild die Unfallmaschine, kam am Dienstag bei Atzwang schwer zu Sturz. - Foto: FF Atzwang
Badge Local
Ein Motorradfahrer, im Bild die Unfallmaschine, kam am Dienstag bei Atzwang schwer zu Sturz. - Foto: FF Atzwang

Der Unfall ereignete sich gegen 14.45 Uhr: 100 Meter vom Gasthof Torggele bei Atzwang entfernt, kam es, ersten Informationen zufolge, zu einer Kollision zwischen einem Fahrzeug und einem Motorradfahrer. Während die Insassen des Autos mit dem Schrecken davonkamen, zog sich der Lenker des Motorrads, der in Richtung Norden unterwegs gewesen war, erhebliche Verletzungen zu.

Ersten Angaben zufolge erlitt der 48-Jährige ein starkes Thoraxtrauma sowie ein Schädelhirntrauma. Das Weiße Kreuz Klausen kümmerte sich um die Versorgung des Mannes, der aus dem Raum Pavia stammt. Der Notarzt des Rettungshubschraubers Pelikan 2 übernahm die weitere Behandlung des Patienten.

Schließlich wurde der Motorradfahrer ins Bozner Spital geflogen. Dort soll abgeklärt werden, ob der Mann bei dem Unfall innere Verletzungen erlitten hat.

Straße gesperrt

Für die Dauer der Rettungsaktion wurde die Brennerstaatsstraße in beide Richtungen gesperrt. Der Pelikan 2 setzte für seinen Einsatz direkt auf der Fahrbahn auf. Die Freiwillige Feuerwehr von Atzwang stand im Einsatz, genauso die Carabinieri. Da die Brennerstaatsstraße rund 1,5 Stunden nur mit Einschränkungen befahrbar war, bildeten sich lange Staus.

stol

stol