Sonntag, 05. November 2017

Schwerverletzter nach Verkehrsunfall in Antholz

In Antholz-Mittertal hat sich am Sonntagmittag ein Verkehrsunfall ereignet. Der Lenker eines Fahrzeugs zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Foto: FFW Antholz-Mittertal
Badge Local
Foto: FFW Antholz-Mittertal

Der Unfall ereignete sich gegen 12.30 Uhr auf der Landesstraße 44 nahe dem Sport Hotel Wildgall: Der junge Lenker eines Fahrzeugs war auf der Geraden unterwegs, als er aus nicht bekannten Gründen plötzlich die Herrschaft über sein Auto verlor und von der Straße in eine Böschung geriet. 

Helfer vor Ort kümmerten sich umgehend um den Lenker, außerdem wurden die Rettungsmannschaften alarmiert, zunächst mit Stufe 5, „eingeklemmte Person“. Glücklicherweise stellte sich bald heraus, dass das Auto nur leicht beschädigt war und der Lenker aus Südtirol auch ohne schwere Gerätschaften aus dem Fahrzeug geborgen werden konnte.

Foto: FFW Antholz-Mittertal

Daraufhin wurden die Freiwilligen Feuerwehren von Mitterolang und Welsberg wieder in die Zentrale geschickt, während die Männer der Wehr von Antholz-Mittertal sich gemeinsam mit dem Team des Weißen Kreuzes Bruneck um den Patienten kümmerten.

Anschließend wurde der Lenker Mitte 20 vom Landesrettungshubschrauber Pelikan 1 ins Krankenhaus von Bozen geflogen.

Die Carabinieri haben die Unfallermittlungen aufgenommen, die Feuerwehr konnte ihren Einsatz nach etwas mehr als einer Stunde beenden. 

stol/liz

stol