Montag, 23. August 2021

Seltenheit am Himmel: Was ist der „blaue Mond“?

Am Sonntagabend leuchtete ein „blauer Mond“ vom Himmel – auch wenn er in Südtirol aufgrund der Gewitterwolken kaum zu sehen war. Was es mit dem Phänomen auf sich hat und wann es das nächste Mal zu sehen sein wird, lesen Sie hier.

Der „blaue Mond“ war über Hong Kong gut zu sehen.
Badge Local
Der „blaue Mond“ war über Hong Kong gut zu sehen. - Foto: © ANSA / JEROME FAVRE
Wenn im Englischen etwas „once in a blue moon“ passiert, also einmal während eines blauen Mondes, dann geschieht es äußerst selten. Eben genauso wie der „blaue Mond“: Damit wird der zweite Vollmond innerhalb eines Monats bezeichnet – was nicht sehr oft vorkommt.

4 Vollmonde im Sommer 2021

„Rein astronomisch gesehen ist der 'blaue Mond' nichts Besonderes“, erklärt Astrophysiker David Gruber. „Zwischen 2 Vollmonden liegen 29,5 Tage. Da unsere Monate zwischen 28 und 31 Tage lang sind, kann es dann und wann vorkommen, dass es innerhalb von einem Monat zu 2 Vollmonden kommt – wenn auch selten.“

Normalerweise gibt es pro Jahreszeit 3 Vollmonde. Der „Blue Moon“ ist der dritte von 4 Vollmonden innerhalb einer Jahreszeit. Im Sommer 2021 – zwischen 21. Juni und 21. September – gibt es also insgesamt 4 Vollmonde, den nächsten am 21. September.



Auch scheint ein „blauer Mond“ im Gegensatz zu einem Blutmond, der rötlich leuchtet, nicht wirklich blau: „Rein optisch ist ein 'blauer Mond' nicht von anderen Vollmonden zu unterscheiden. Natürlich lohnt es sich trotzdem immer, hinaufzuschauen“, so Gruber.

Zuletzt war ein „blauer Mond“ am 31. Oktober 2020, also genau zu Halloween, zu sehen. Der nächste lässt auf sich warten: Er wird erst am 19. August 2024 aufgehen, der nächste folgt wiederum 3 Jahre später am 20. Mai 2027 – „once in a blue moon“, eben.

liz