Montag, 12. Juli 2021

St. Martin in Passeier: 11 Personen nach Brand in Pizzeria evakuiert

Dramatische Minuten gab es in der Nacht in St. Martin in Passeier: Aufgrund eines Brandes mussten die Feuerwehren 11 Personen aus einem Gebäude evakuieren.

ERROR - NO VIDEO - IMAGE FROM CMS
Der Brand war um kurz vor 2 Uhr in der Pizzeria Forellenbach im Bereich des Pizzaofens ausgebrochen.

Die Freiwillige Feuerwehr von St. Martin eilte umgehend zum Einsatzort, kurz darauf wurde auch jene von St. Leonhard nachalarmiert. Insgesamt standen 30 Feuerwehrmänner im Einsatz. Als sie an Ort und Stelle eintrafen, hatten die Besitzer bereits begonnen, das Feuer zu löschen. Die Wehrleute erledigten den Rest und brachten den Brand relativ rasch unter Kontrolle.

Was aber das größere Problem war, so Lukas Fahrner, Vize-Kommandant von St. Martin: In der oberen Etage des Gebäudes waren Gäste untergebracht, die aufgrund der starken Rauchentwicklung evakuiert werden mussten. Weil man nicht genau wusste, wie viele der Gäste überhaupt zu Hause waren – auch aufgrund des EM-Finales, das sich Einige auswärts ansehen wollten – und die Lage unübersichtlich war, durchsuchten die Männer unter schwerem Atemschutz das gesamte obere Stockwerk und mussten dabei auch 2 Zimmer aufbrechen, um sicher zu gehen. Insgesamt wurden schließlich alle 11 Personen über das Stiegenhaus ins Freie begleitet.

Die Einsatzfahrzeuge des Weißen Kreuz Passeier und Meran standen natürlich schon bereit, glücklicherweise konnten sie nach einem Medizin-Check bei allen Betroffenen wieder in ihre Zentrale zurückkehren. Niemand war verletzt.

Die 11 Personen wurden anschließend ins Gerätehaus der Feuerwehr St. Martin gebracht, da sich aufgrund der späten Stunde die Suche nach einer alternativen Unterkunft schwierig gestaltete. Wie Vize-Kommandant Fahrner berichtet, habe man bereits Feldbetten von der Feuerwehr St. Leonhard, welche ein Zivilschutzstützpunkt ist, geliehen und in die Halle geschafft. Schlussendlich fand man aber dann doch für alle ein Zimmer für die Nacht.

Während der Brand für die Personen glimpflich endete, ist der Sachschaden in der Pizzeria hingegen beträchtlich. Im Einsatz standen auch die Carabinieri von Moos.

vs