Mittwoch, 21. April 2021

Staatspolizei verhaftet gesuchten 30-Jährigen am Brenner

Die Staatspolizei hat am Dienstag am Brenner einen italienischen Staatsbürger verhaftet. Der 30-Jährige wurde per Haftbefehl gesucht und muss nun eine 4-monatige Gefängnisstrafe antreten.

Der Mann war mit dem Zug aus Innsbruck gekommen und wurde am Brenner verhaftet.
Badge Local
Der Mann war mit dem Zug aus Innsbruck gekommen und wurde am Brenner verhaftet. - Foto: © APA / EXPA/ JOHANN GRODER
Der in der Provinz Modena ansässige Mann erreichte am späten Dienstagnachmittag mit dem Zug aus Innsbruck kommend den Bahnhof Brenner. Dort stieg er aus und wurde von den Einsatzkräften kontrolliert.

Weil sich der Mann nicht ausweisen und auch die für die Einreise nach Italien notwendigen Dokumente nicht vorlegen konnte, nahmen ihn die Polizisten mit auf die Wache.

Bei der Überprüfung seiner Identität stellte sich schließlich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft in Rom per Haftbefehl gesucht wurde. Wegen diverser Drogendelikte muss er eine 4-monatige Haftstrafe verbüßen.

Daher wurde der 30-Jährige verhaftet und in das Gefängnis von Bozen überstellt.

pho