Freitag, 18. Januar 2019

Sternschnuppen auf Bestellung

Himmelsschauspiel auf Bestellung: Ein japanisches Unternehmen hat einen Satelliten ins All geschossen, mit dem erstmals künstliche Sternschnuppen erzeugt werden können. Der Satellit trat seine Reise Freitagfrüh von der Raumfahrtstation Uchinoura aus mit einer kleinen Epsilon-4-Rakete an, sagte der Sprecher der japanischen Raumfahrtbehörde Jaxa, Nobuyoshi Fujimoto.

Ein japanisches Unternehmen möchte künstliche Sternschnuppen erzeugen. - Foto: APA (AFP)
Ein japanisches Unternehmen möchte künstliche Sternschnuppen erzeugen. - Foto: APA (AFP)

stol