Freitag, 22. September 2017

Sterzing: 11 Kilo Kokain sichergestellt

Ein großer Schlag gegen die internationale Drogenszene ist der Staatspolizei am Donnerstagabend an der Mautstation in Sterzing gelungen.

11 Kilogramm Kokain haben Polizeibeamte am Freitag am Brenner beschlagnahmt. - Foto: DLife
Badge Local
11 Kilogramm Kokain haben Polizeibeamte am Freitag am Brenner beschlagnahmt. - Foto: DLife

Die Beamten der Staatspolizei haben am Donnerstagabend an der Mautstation Sterzing 11 Kilogramm Kokain beschlagnahmt, teilte die Polizei auf einer einberufenen Pressekonferenz am Freitag um 11.30 Uhr in der Quästur von Bozen mit.

Im Zuge einer Anti-Drogen-Aktion und verstärkter Kontrollen wurde auch ein 1989 geborener rumänischer Staatsbürger, der mit seinem Fahrzeug in Richtung Süden unterwegs war, kontrolliert.  Dieser verhielt sich sofort auffällig und schien äußerst nervös zu sein.

Außerdem versuchte er aus seinem Navigationssystem Daten zu löschen. Vergeblich: Die Beamten beschlagnahmten das Navi und konnten feststellen, dass der junge Rumäne sehr häufig Fahrten Richtung Niederlande und zurück unternommen hatte. Er behauptete aber, gerade aus Rumänien gekommen zu sein.

11 Päckchen Kokain

Die Beamten beschlossen also, das Fahrzeug genauer unter die Lupe zu nehmen. Nach genauer Überprüfung fanden sie schlussendlich an der Unterseite des Fahrzeugs, versteckt unter einer Abdeckung, 11 Päckchen, die mit je einem Kilogramm Kokain gefüllt waren.

Der Rumäne, der in Italien bisher keine Vorstrafen hatte und noch nie aufgefallen ist, wurde festgenommen. Das Rauschgift wurde ins Labor nach Leifers zur genaueren Analyse geschickt. Der Wert des Kokain dürfte sich auf mindestens eine Million Euro belaufen.

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol