Freitag, 08. Januar 2016

Sterzing: "Falscher" Polizist angezeigt

Am Freitagvormittag haben die Carabinieri von Sterzing einen Wachmann angezeigt. Dieser hatte sich eine Ausrüstung der besonderen Art zugelegt.

Foto: Carabinieri Sterzing
Badge Local
Foto: Carabinieri Sterzing

Die Ordnungshüter waren zu einer Mechaniker-Werkstatt in Sterzing gerufen worden, wo sie Zeuge einer Auseinandersetzung zweier Personen wurden. Einer davon war ein Wachmann, der, obwohl außer Dienst und in Zivil, seine halbautomatische Pistole gut sichtbar am Gürtel trug.

Der Disput war wohl ausgebrochen, da die zweite Person verlangte, dass der Wachmann seine Waffe im Fahrzeug lasse.

Die Carabinieri nahmen dem Mann die Pistole umgehend ab und gingen zur genauen Inspektion des Fahrzeugs über. Wie sie in einer Aussendung schreiben, handelte es sich bei dem Auto um ein "wahrhaftiges Tuning-Juwel, das die Fahrzeuge der Ordnungshüter verblassen lässt". 

So fanden sie, versteckt unterhalb der Tür, ein Schaltbrett mit mehreren Druckknöpfen, mit denen unter anderem ein Blaulicht, zwischen Dach und Windschutzscheibe positioniert, eingeschaltet werden konnte. Außerdem fanden die Carabinieri auf Höhe des Rückspiegels eine Videokamera. Im Kofferraum entdeckten die Beamten zudem blaue LED-Lampen, die sich beim Öffnen der Heckklappe einschalten.

Daraufhin durchsuchten die Beamten auch die Wohnung des Wachmannes, wo sie unter anderem eine Kelle fanden, die genauso aussah wie jene der Finanzpolizei. Außerdem fanden sie eine Bombenattrappe mit digitalem Timer, eine Armbrust samt Pfeile, einen Knüppel sowie mehrere Stichwaffen.

Die Carabinieri beschlagnahmten alles, Fahrzeug inbegriffen. Der Mann wurde wegen des Besitzes von gefälschter Ordnungshüter-Austattung angezeigt.

stol

stol