Mittwoch, 07. August 2019

Steuern hinterzogen: Bozner werden 6,4 Mio. Euro beschlagnahmt

Ein ehemaliger Bankangestellter, ein 65-jähriger Bozner, der in Rom und Porto Azzurro auf Elba lebt, soll Steuern in Millionenhöhe hinterzogen haben.

Ein ehemaliger Bankangestellter, ein 65-jähriger Bozner, soll Steuern in Millionenhöhe hinterzogen haben.
Badge Local
Ein ehemaliger Bankangestellter, ein 65-jähriger Bozner, soll Steuern in Millionenhöhe hinterzogen haben. - Foto: © shutterstock

Nun sind ihm 6,4 Millionen Euro, die er in Schweizer Banken im Tessin eingelegt hatte, beschlagnahmt worden.

Der Mann spekulierte mit Finanzinvestitionen, unterließ es aber den Profit zu versteuern, den er in Steuerparadiese investierte. Die Finanzwache von Livorno wurde auf den Bozner aufmerksam und nun wurden ihm Geldmittel in Höhe von 6,4 Millionen Euro beschlagnahmt, was der Summe der hinterzogenen Steuern entsprechen soll.

Zudem wurden dem Mann 3 Immobilien in Rom im Wert von 600.000 Euro und 200.000 Euro auf einem Konto in Italien beschlagnahmt. 

ansa

stol