Donnerstag, 05. Januar 2017

Straßenpolizei zog 2016 zwei Führerscheine pro Tag ein

Fünf Tage nach dem Jahreswechsel zieht die Straßenpolizei über das abgelaufene Jahr Bilanz. Sie blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück. 800 Führerscheine wurden eingezogen.

Achtung, Kontrolle: Die Straßenpolizei hat im vergangenen Jahr ihre Kontrolltätigkeit an den Hauptdurchzugsstraßen intensiviert.
Badge Local
Achtung, Kontrolle: Die Straßenpolizei hat im vergangenen Jahr ihre Kontrolltätigkeit an den Hauptdurchzugsstraßen intensiviert. - Foto: © D

Die exakt 14.887 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung, die die Straßenpolizei im Jahr 2016 verzeichnet hat, entsprechen in etwa 40 Verstößen täglich. Ein kleiner Anstieg verglichen mit den Zahlen von 2015: Damals waren 5,5 Prozent weniger Verstöße verzeichnet worden.

Insgesamt wurden im heurigen Jahr 795 Führerscheine eingezogen. Eine stattliche Zahl, immerhin entspricht dies rund 2 Führerscheinen pro Tag. Allerdings: Verglichen mit dem „Rekordjahr“ 2015 ist die Zahl gesunken – um 14,5 Prozent.

Weitere Kennzahl aus dem abgelaufenen Jahr: 38.386 Personen wurden einem Alkohol-Test unterzogen. 85 Personen wurden wegen Trunkenheit am Steuer zu Rechenschaft gezogen – 15 Prozent mehr als noch 2015. Wegen Fahrens unter Drogeneinfluss sind lediglich vier Personen ins Visier der Straßenpolizei geraten.

stol

stol