Donnerstag, 7. September 2017

Streik des Zugpersonals - und was für die Sicherheit getan wird

Schaffner und Lokführer legen am Donnerstag von 9.01 bis 17 Uhr ihre Arbeit nieder. Der Grund: die Angst, am Arbeitsplatz Opfer von Übergriffen zu werden. Da es immer häufiger zu Zwischenfällen mit blinden und ausrastenden Passagieren kommt, laufen auch in Südtirol die Fäden der Bahnbetreiber und Ordnungshüter zusammen - mit einigen konkreten Maßnahmen.

Der Sicherheitsgipfel mit dem Regierungskommissär für die Provinz Bozen, Präfekt Vito Cusumano.









stol