Montag, 06. Juli 2015

Südtiroler Radfahrer stirbt im Zillertal: Ermittlungen laufen

Der gebürtige Mühlwalder Manfred Plaickner (36) ist am Freitag bei einem Radrennen im Zillertal rund 50 Meter über steiles Gelände abgestürzt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Jetzt laufen die Ermittlungen.

Foto: Zoom-Tirol
Badge Local
Foto: Zoom-Tirol

Die dreitägige Zillertal Bike Challenge sollte in der Hauptklasse von Fügen nach Hintertux führen. Doch oberhalb von Kaltenbach war Plaickner am Freitag von der Straße abgekommen und über steiles Gelände abgestürzt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Wie die Tiroler Tageszeitung online berichtet, machte sich nach dem Unglück tiefe Betroffenheit unter den Athleten breit. Sie trugen sich fast ausnahmslos in ein Kondolenzbuch ein, die zweite Etappe sei ohne Zeitnehmung gefahren worden.

Mountainbike wird untersucht

Indessen laufen die Ermittlungen: Plaickners Mountainbike werde nun genau untersucht, wird Organisator Gernot Paesold von der TT zitiert. Bis Ergebnisse feststehen, könne es allerdings Wochen dauern. An der technischen und organisatorischen Ausrüstung habe es bisher nichts auszusetzen gegeben, so Paesold.

stol

stol