Samstag, 31. März 2018

Swiss-Flieger landet nach 5-stündiger Zwangspause in der Luft

Ein Airbus A330 der Swiss hat seine Reise nach New York am Freitagabend kurz nach dem Start in Zürich wegen eines Triebwerk-Problems abbrechen müssen. Vor der Landung musste die Maschine mit 232 Personen an Board über fünf Stunden in der Luft Triebstoff verbrennen.

Da dieses Flugzeug keinen Treibstoff ablassen könne, musste zuerst die entsprechende Menge an Kerosin verbrannt werden, bis die Maschine nach Zürich zurückkehren konnte. Symbolbild
Da dieses Flugzeug keinen Treibstoff ablassen könne, musste zuerst die entsprechende Menge an Kerosin verbrannt werden, bis die Maschine nach Zürich zurückkehren konnte. Symbolbild - Foto: © APA/AFP

stol