Sonntag, 17. November 2019

Toblach hält den Niederschlags-Rekord

Die Wetterstationen des Landes geben einen klaren Überblick über die aktuellen Niederschlagsmengen. Zu Mittag lag Toblach im Hochpustertal vorn.

Die Wetterstationen sind auf das ganze Land verteilt.
Badge Local
Die Wetterstationen sind auf das ganze Land verteilt. - Foto: © wetter.provinz.bz.it / screenshot
Von Mitternacht bis 12 Uhr Mittags am Sonntag sind in Toblach 50,4 Millimeter Niederschlag gefallen. Dahinter folgen die Wetterstationen in den Gemeinden St. Martin in Thurn (46,7) , Terenten (45,8), sowie Franzensfeste Grasstein und Prettau (45,2).

Am wenigsten Niederschläge gemessen wurden laut den Echtzeit-Daten an der Wetterstation Marienberg mit 12,3 Millimetern.

Am Berg verbreitet über 1,5 Meter Schnee

Bei den Wetterstationen am Berg führt Schnals Teufelsegg mit einer Schneehöhe von 278 Zentimetern die Liste an, vor Prags Rossalm (175) und Ulten Rossbänke (171). An insgesamt 9 Messstationen liegen über 150 Zentimeter Schnee. Einzig an den Stationen Graun Schöneben (70) und Melag Pratznerberg (90) liegen weniger als 100 Zentimeter Schnee.

Laut Landesmeteorologe Dieter Peterlin liegen in Pfelders 1,4 Meter Schnee und das Wetter will sich noch nicht beruhigen: Das sechste Tief zieht über Nacht ab, doch am Montagabend folgt bereits das nächste. Erst ab Mittwoch ist mit einer nachhaltigen Beruhigung zu rechnen.

stol