Sonntag, 20. September 2015

Tödlicher Verkehrsunfall in Unterfennberg

Am Samstagabend gegen 21 Uhr hat sich in der Margreider Fraktion Unterfennberg ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Pkw war gegen einen Baum gekracht. Für den Lenker, dem 46 Jahre alten Dietmar Ferrari aus Kurtinig, kam jede Hilfe zu spät.

Auf einem engen Straßenabschnitt zwischen Unterfennberg und Margreid ereignete sich Samstagabend ein schwerer Unfall. Die herbeigerufenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 46-jährigen Autoinsassen feststellen. - Foto: FFW Unterfennberg
Badge Local
Auf einem engen Straßenabschnitt zwischen Unterfennberg und Margreid ereignete sich Samstagabend ein schwerer Unfall. Die herbeigerufenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 46-jährigen Autoinsassen feststellen. - Foto: FFW Unterfennberg

Ferrari war mit seinem VW Polo war auf dem Weg von Unterfennberg nach Margreid. Ereignet hat sich der Unfall in der Nähe der Kreuzung Putzwald. Der Kurtiniger verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto, kam von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum.

"Wir haben sofort gemerkt, dass es nicht gut aussieht. Der Mann war stark eingeklemmt", sagt Dietmer Amegg, stellvertretender Kommandant des Feuerwehrzuges Unterfennberg. "Wir waren als erste vor Ort und haben sofort das Auto gesichert. Da wir keine Gerätschaften zum herausschneiden von Personen besitzen, mussten wir auf die Feuerwehr von Kurtatsch warten."

Als die Freiwillige Feuerwehr von Kurtatsch eintraf wurde Dietmar Ferrari aus seinem VW herausgeschnitten und sofort Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet. Jede Hilfe kam jedoch zu spät. Auch der Notarzt des Krankenhauses Bozen und das Weiße Kreuz Neumarkt konnten nichts mehr tun. Ferrari verstarb bereits am Unfallort.

Im Einsatz standen auch die Feuerwehr von Tramin sowie die Carabinieri von Neumarkt.

stol

stol