Montag, 04. Juni 2018

Topf am Herd vergessen: Nachbarn retten 98-Jähriger das Leben

Zwei Männer haben in der Nacht auf Sonntag in Bludenz einer 98 Jahre alten Nachbarin das Leben gerettet. Die Frau hatte einen Topf am Herd vergessen, woraufhin das Essen darin anbrannte und starker Rauch entstand.

Die Frau hatte einen Topf am Herd vergessen, woraufhin das Essen darin anbrannte und starker Rauch entstand.
Die Frau hatte einen Topf am Herd vergessen, woraufhin das Essen darin anbrannte und starker Rauch entstand. - Foto: © shutterstock

Einer der Männer brach die Wohnungstür der Frau auf. Er fand die Nachbarin auf der Eckbank liegend und brachte sie ins Freie.

Die Nachbarn wurden gegen 22 Uhr alarmiert, weil der Rauchmelder in der Wohnung der 98-Jährigen piepte. Auf Zurufen hörten sie Polizeiangaben zufolge nur eine zaghafte Antwort, die Tür wurde allerdings nicht geöffnet. Die Retter nahmen deshalb an, dass die Frau verletzt sei und einer der beiden, ein 33-jähriger Mann, brach die Türe auf.

Die 98-Jährige wurde zur Kontrolle in das Landeskrankenhaus Bludenz gebracht. Die Feuerwehr durchlüftete die Wohnung und reparierte die Eingangstür provisorisch.

apa

stol