Samstag, 25. August 2018

Trentino: Hirte mit Haftbefehl wegen Totschlags ausgeforscht

Ein Hirte aus Rumänien ist kürzlich von den Carabinieri im Trentino verhaftet worden: Gegen ihn liegt ein internationaler Haftbefehl wegen Totschlags an einem Landsmann vor 6 Jahren vor.

Der mutmaßliche Täter befindet sich im Gefängnis „Spini di Gardolo“ von Trient.
Der mutmaßliche Täter befindet sich im Gefängnis „Spini di Gardolo“ von Trient.

Der 54-jährige E.P. wurde bei Kontrollen in Trentiner Schutzhütten und Almen ohne Dokumente aufgefunden und daraufhin in die Kaserne von Tione gebracht, wo ihm die Festnahme angeordnet wurde.

Vor 6 Jahren habe der Rumäne in einer Bar während einer Schlägerei einen Landsmann getroffen, der wenige Tage darauf im Krankenhaus gestorben sei. Nach dem Prozess wurde er zu 3 Jahren und 2 Monaten Haft von der Staatsanwaltschaft Vaslui in Rumänien verurteilt.

Er wartet nun im Gefängnis „Spini di Gardolo“ von Trient auf seine Auslieferung.

stol

stol