Mittwoch, 28. Oktober 2015

Trentino: Umwelt-Aktivisten ketten sich an Bohrer

Eine Gruppe von rund 30 Umweltaktivisten ist am Mittwoch im Trentino in eine Baustelle für den Bau der Bahn-Hochgeschwindigkeitsstrecke auf der Brenner-Achse eingedrungen und hat gegen das Bahnprojekt protestiert.

Archivbild
Archivbild - Foto: © LaPresse

Vier Demonstranten ketteten sich an eine Bohrmaschine. Die Baustelle befindet sich in Mattarello, einer Gemeinde sieben Kilometer südlich von Trient.

Die Baustelle wurde von der Polizei umstellt. 20 junge Leute, von der Polizei als anarchistische Aktivisten bezeichnet, wurden in die Polizeizentrale gebracht, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA. Sie wurden wegen Eindringens auf ein Privatgelände und Sachbeschädigung angezeigt.

Die Demonstranten wollten auf die durch das Bahnprojekt entstehende Umweltbelastung für die gesamte Region aufmerksam machen. Für 14. November ist eine größere Demonstration geplant.

apa

stol