Donnerstag, 02. Mai 2019

Trient: Drogen im Wert von 6000 Euro beschlagnahmt

Am Mittwoch hat die Hundestaffel der Finanzwache von Trient im Zuge von Drogen-Kontrollen 2 Tunesier angezeigt, die ohne Aufenthaltsgenehmigung waren und Drogen im Wert von 6000 Euro für den Drogenhandel besaßen.

Die beschlagnahmten Drogen und das Bargeld. - Foto: Finanzwache Trient
Die beschlagnahmten Drogen und das Bargeld. - Foto: Finanzwache Trient

Als die beiden 20-Jährigen aus Tunesien die Beamten bemerkten, suchten sie schnell das Weite. Daraufhin nahmen die Ordnungshüter die Verfolgung auf und konnten sie bald mithilfe von Kollegen in Zivil stoppen und identifizieren. Es stellte sich heraus, dass die beiden Tunesier keine Aufenthaltsgenehmigung hatten.

Die beiden Drogenhunde Apiol und Nabuco erschnüffelten in den Taschen der Jeansjacken der beiden jungen Männer 2 Päckchen Haschisch zu jeweils 2 Gramm. Dieser Fund veranlasste die Finanzwache zur Wohnungsdurchsuchung einer Landsfrau, wo die beiden Tunesier untergekommen waren.

Drogen im Wert von 6000 Euro

Dort fanden die beiden Drogenspürhunde unter den Matratzen weitere 2 Päckchen mit Haschisch und 250 Euro Bargeld, die wohl durch den Drogenhandel erwirtschaftet wurden. Die beiden Männer wurden ins Gefängnis von Trient gebracht und die Drogen im Wert von 6000 Euro beschlagnahmt.

In den ersten 4 Monaten des Jahres haben die Beamten der Finanzwache mehr als 15 Kilogramm Drogen sichergestellt und rund 30 Personen festgenommen. Zudem haben sie circa 14.000 Euro Bargeld beschlagnahmt, das mit dem Drogenhandel erwirtschaftet wurde.

stol

stol