Samstag, 11. Mai 2019

Tumult nach Tod von Frau in deutscher Flüchtlingsunterkunft

Nach dem Tod einer jungen Frau in einer Flüchtlingsunterkunft ist es in Regensburg zu heftigen Zusammenstößen zwischen Bewohnern und der Polizei gekommen. Beamte und Rettungshelfer wurde von Bewohnern „bedrängt und angegriffen”, als sie am Samstagvormittag nach einem Notruf in der Flüchtlingsunterkunft eintrafen. Die Ursache für den Tod der Frau ist unklar.

Großeinsatz der Polizei in Asylbewerberheim Foto: APA (dpa)
Großeinsatz der Polizei in Asylbewerberheim Foto: APA (dpa)

Die Stimmung unter den Bewohnern des sogenannten Ankerzentrums habe sich dermaßen „aufgeheizt”, dass die Leiche zunächst nicht geborgen werden konnte, erklärte ein Polizeisprecher. Polizisten seien mit Steinen und anderen Gegenständen beworfen worden. Die Polizei sei mit einem Großaufgebot im Einsatz gewesen. Erst gegen Mittag konnte der Leichnam der Frau geborgen und in ein Bestattungsinstitut gebracht werden.

apa/ag.

stol