Mittwoch, 23. August 2017

Um der Kriminalität im Bozner Bahnhofspark Herr zu werden

Drogen, illegale Einwanderung und Waffenbesitz: Der Bahnhofspark in Bozen wurde am Dienstag von den Ordnungshütern einer engmaschigen Kontrolle unterzogen - mit Erfolg.

Archivbild
Badge Local
Archivbild

60 kontrollierte Personen; eine verhaftete Marokkanerin, die eine Strafe von einem Jahr und sechs Monaten absitzen muss und vier Anzeigen von ausländischstämmigen Personen wegen Drogen- und Waffenbesitz, unerlaubtem Aufenthalt in Bozen, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Körperverletzung: Das ist die Bilanz des verstärkten Kontrolleinsatzes des Bozner Bahnhofsparkes. 

Daran beteiligt waren die Stadtpolizei, die Carabinieri, deren Hunde Zeus und Falco sowie die Finanzbeamten mit Hund Agos. 

40 Gramm Haschisch, 15 Gramm Marihuana, eine Brechstange und ein Messer mit langer Klinge wurden sichergestellt. Zehn Personen wurden für weitere Kontrollen in die Quästur gebracht. 

stol