Donnerstag, 24. November 2016

Unfall im Virgltunnel legt Verkehr lahm

Ein Unfall im Bozner Virgltunnel hat am Donnerstagvormittag den Verkehr in der Landeshauptstadt arg beeinträchtigt. Ein Motorradfahrer wurde ins Krankenhaus gebracht, der Tunnel fast eine halbe Stunde komplett gesperrt.

Schnelles Weiterkommen Fehlanzeige: Ein Unfall legte am Donnerstag den Verkehr in Bozen großräumig lahmgelegt.
Badge Local
Schnelles Weiterkommen Fehlanzeige: Ein Unfall legte am Donnerstag den Verkehr in Bozen großräumig lahmgelegt.

Zum Unfall kam es gegen 9 Uhr: Zwei Autos, die in Fahrtrichtung Süden unterwegs gewesen waren, fuhren aufeinander auf. Infolgedessen verschoben sich die Fahrzeuge in die Mitte der zweispurigen Straße. So wurde zudem ein Motorradfahrer, der in Richtung Norden unterwegs gewesen war, in den Unfall verwickelt.

Der 46-jährige Motorradlenker zog sich bei dem Unfall Verletzungen zu. Allerdings wurden diese, ersten Informationen zufolge, nicht als schwer eingestuft. Der Mann wurde ins Bozner Krankenhaus eingeliefert. Die Insassen der Autos kamen unverletzt davon.

Stau löste sich nur langsam auf

Folgen hatte der Unfall auch für den Verkehr: So musste der Bozner Virgltunnel gleich nach dem Unfall komplett gesperrt werden. Gegen 9.35 Uhr wurde die Nordspur wieder für den Verkehr freigegeben. Um kurz nach 10 Uhr war der Tunnel dann wieder in beide Richtungen problemlos zu befahren. Nur: Wartezeiten gab es trotzdem. Zum einen hatte sich während der Sperre Stau gebildet, der sich nur langsam auflöste. Zum anderen, wurde am Donnerstag die Apfelfachmesse "Interpoma" auf dem Bozner Messegelände eröffnet, was seinerseits für verstärktes Verkehrsaufkommen sorgte.

stol

stol