Sonntag, 10. Juni 2018

Unwetter mit Toten in Deutschland, Ungarn und Tschechien

Erst brütende Hitze, dann krachende Blitze: Heftige Gewitter mit reichlich Regen sind am Wochenende über weite Teile Deutschlands gezogen und haben Straßen und Keller unter Wasser gesetzt. Besonders schlimm traf es in der Nacht zum Sonntag Heilbronn in Baden-Württemberg, die Eifel in Rheinland-Pfalz und das Vogtland in Sachsen. Feuerwehren waren pausenlos im Einsatz. Mehrere Musikveranstaltungen mussten abgebrochen werden. In Deutschland wurde am Freitag ein Mann vom Blitz erschlagen, auch in Ungarn und Tschechien gab es Tote.

Im Kreis Heilbronn zählte die Polizei 450 Einsätze. Foto: Facebook/Wetterwarnung und Vorhersage Heilbronn
Im Kreis Heilbronn zählte die Polizei 450 Einsätze. Foto: Facebook/Wetterwarnung und Vorhersage Heilbronn

stol