Samstag, 05. August 2017

Unwetterchaos und Muren im Schnalstal

Aufgrund der Unwetter ist es im Schnalstal in der Nacht auf Samstag zu Murenabgängen gekommen. Straßen wurden von den Geröllmassen verlegt, die Hauptstraße ins Tal zum Teil vermurt.

Die Mure sorgte für Chaos. Foto: Video Aktiv Schnals
Badge Local
Die Mure sorgte für Chaos. Foto: Video Aktiv Schnals

Im Schnalstal ist es in der Nacht auf Samstag zu heftigen Unwettern gekommen. 

Insbesondere am Berg oberhalb von Katharinaberg sorgten Gewitter für Chaos. Ein Bergbach verlegte dabei zum Teil die Straßen, die hinauf zu den Berghöfen führen. Die Höfe waren noch am Samstag von der Zivilisation abgeschnitten. 

Auch die Hauptstraße ins Schnalstal wurde teilweise  vermurt. Die Freiwillige Feuerwehr von Katharinaberg, die gegen Mitternacht alarmiert worden war, kümmerte sich gemeinsam mit dem Straßendienst um die Aufräumarbeiten. Für ein Auto hatte es auf der überschwemmten Straße kein Weiterkommen gegeben. Verletzte gab es glücklicherweise keine. 

Im Laufe des Tages schritten die Aufräumarbeiten voran. Am frühen Abend konnte bereits eine Behelfsbrücke fertiggestellt werden, die den Verkehr bald wieder möglich machen soll.

Foto: Richard Oberhofer

Straße ins Pfossental gesperrt 

Auch im Pfossental kam es zu einem Murenabgang. Die Straße ins Pfossental wurde von den Geröllmassen verlegt und ist noch am Samstag gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr von Karthaus kümmerte sich um die Aufräumarbeiten. Zusammen mit dem Straßendienst wurde eine Behelfsbrücke errichtet. 

stol/am

stol