Montag, 23. Februar 2015

Ursache für Brückeneinsturz bei Graz noch unklar

Die angeordneten Evakuierungen konnten inzwischen wieder aufgehoben werden. Die Staatsanwaltschaft Graz ermittelt. Rund 10.000 Bahnfahrgäste pro Werktag sind betroffen. Probleme gibt es auch im Güterverkehr. Ein Schnellzug entging nur knapp einer Katastrophe.

Die halb fertigen Schnellstraßen-Brücke krachte auf die Bahnlinie.
Die halb fertigen Schnellstraßen-Brücke krachte auf die Bahnlinie. - Foto: © APA

stol