Donnerstag, 18. August 2016

US-Behörde könnte Mensch-Tier-Kreuzungen finanzieren

Forschungen, bei denen Tier-Embryos mit menschlichen Zellen versehen werden, könnten in den USA künftig staatlich gefördert werden. Das sieht ein Vorschlag der US-Forschungsbehörde NIH vor, der in den nächsten Wochen öffentlich diskutiert werden soll. Während die Befürworter auf einen Durchbruch bei der Erforschung von Alzheimer, Parkinson oder Unfruchtbarkeit hoffen und mit solchen „Chimären“ Organe züchten wollen, verweisen Kritiker auf komplexe moralische Fragen.

Diese Diskussionwar vor einigen jahren noch Science Fiction - ist heute aber voller Ernst.
Diese Diskussionwar vor einigen jahren noch Science Fiction - ist heute aber voller Ernst. - Foto: © shutterstock

stol