Freitag, 26. Mai 2017

USA: 25 Jahre unschuldig in Haft

Ein US-Häftling hat für einen Mord 25 Jahre lang unschuldig im Gefängnis gesessen. Ein Gericht in Detroit kippte die Verurteilung des 51-Jährigen und ordnete seine Freilassung an.

Weil er einen anderen Mann 1992 erschossen haben soll, saß ein heute 51-Jähriger im Gefängnis - zu Unrecht, wie nun bewiesen wurde.
Weil er einen anderen Mann 1992 erschossen haben soll, saß ein heute 51-Jähriger im Gefängnis - zu Unrecht, wie nun bewiesen wurde. - Foto: © shutterstock

Neue Untersuchungen der abgefeuerten Patronen in dem Fall stützten seine Darstellung, dass die Polizei ihm damals das Verbrechen angehängt habe.

In dem Fall war einem Mann vor einem Burger-Laden 1992 in den Kopf geschossen worden. Der später Verurteilte stand neben ihm und wurde von der Polizei beschuldigt, die Pistole seiner Mutter für die Tat verwendet zu haben.

stol

stol