Donnerstag, 03. November 2016

Vatikan: Heiliges Jahr lockt mehr als 20 Millionen Pilger nach Rom

Das von Papst Franziskus ausgerufene Heilige Jahr der Barmherzigkeit hat mehr als 20 Millionen Pilger nach Rom gelockt.

Foto: © APA/AP

Medienberichte, wonach das Heilige Jahr ein „Flop“ gewesen sei, wies der Organisator, Erzbischof Rino Fisichella, am Donnerstag zurück.

Das Heilige Jahr findet gewöhnlich alle 25 Jahre statt, das letzte war 2000. Im März 2015 hatte Franziskus ein außerordentliches Heiliges Jahr angekündigt. Es startete am 8. Dezember 2015 und endet am 20. November. Damit wollte er vor allem den Blick der Gläubigen auf arme, kranke und notleidende Menschen lenken. Ein Heiliges Jahr soll der inneren Einkehr dienen und lädt zu einem Neuanfang ein – unter bestimmten Voraussetzungen wird Gläubigen dabei ein Ablass ihrer Sündenstrafen gewährt. Bis Ende Oktober seien 19 797 653 Menschen durch die Heilige Pforte im Petersdom gegangen, sagte Fisichella.

Kurz vor dem Ende des Heiligen Jahres will der Papst an diesem Wochenende mit mehr als 1000 Gefängnis-Insassen und Angestellten im Strafvollzug aus Italien und Spanien beten. Am darauffolgenden Wochenende wird Franziskus außerdem 6000 Obdachlose aus ganz Europa empfangen.

dpa

stol