Freitag, 30. Oktober 2015

Verdächtiger gesteht Tötung von Mohamed (4) und Elias (6)

Erst verschwindet der sechsjährige Elias, dann der vierjährige Mohamed. Jetzt steht fest: Beide Kinder wurden Opfer desselben Mannes. Dessen Mutter gab den entscheidenden Hinweis.

Alles Hoffen und Bangen war leider vergebens: Der kleine Mohamed wurde ermordet.
Alles Hoffen und Bangen war leider vergebens: Der kleine Mohamed wurde ermordet. - Foto: © APA/DPA

Die entführten Kinder Mohamed und Elias sind vom selben Täter getötet worden. Der am Donnerstag festgenommene mutmaßliche Mörder des vierjährigen Flüchtlingsjungen Mohamed gestand auch die zweite Tat.

 „Er hat in der Vernehmung in der Nacht eingeräumt, Mohamed und Elias getötet zu haben“, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Zum Fall Mohamed schrieb die Polizei im Kurznachrichtendienst Twitter: „Der Tatverdächtige hat ausgesagt, den Vierjährigen schon am 2.10. kurz nach der Entführung getötet zu haben.“

Weiter hieß es: „Er hat außerdem erklärt, auch den vermissten sechsjährigen Elias aus Potsdam getötet zu haben.“

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur soll es sich in beiden Fällen um Sexualmorde handeln. Dazu äußerten sich aber weder Polizei noch Staatsanwaltschaft. Am Freitagnachmittag um 14.00 Uhr wollten Polizei und Staatsanwälte aus Berlin und Brandenburg bei einer Pressekonferenz mehr mitteilen.

dpa

stol