Freitag, 20. Mai 2016

Viele flotte Flitzer - von Schülerhand gebastelt

Die Grundschüler von 100 Klassen in ganz Südtirol haben vor einiger Zeit Materialboxen bekommen, gefüllt mit allerhand gewöhnlichem und ungewöhnlichem Bastelzubehör. Im Technikunterricht sind daraus jede Menge flotte Flitzer und allerlei anderes Gefährt entstanden. Seit Donnerstag werden die Werkstücke der Kleinen im ganzen Land ausgestellt.

Einige Grieser Grundschüler mit den flotten, gebastelten Flitzern. - Foto: DLife
Badge Local
Einige Grieser Grundschüler mit den flotten, gebastelten Flitzern. - Foto: DLife

Das Projekt „Flotte Flitzer – Technikförderung an der Grundschule“ wurde vom Bereich Innovation und Beratung im deutschen Bildungsressort koordiniert und finanziert.

„Es zielt darauf ab, im Rahmen der MINT-Förderung, also der Förderung der technischen Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, bereits in der Grundschule die technischen Fächer zu fördern und weiterzuentwickeln“, erklärt Koordinatorin Monica Zanella.

Mit viel Begeisterung und Liebe zum Detail wurden tolle Kunstwerke geschaffen. - Foto: DLife

Das Interesse an den „flotten Flitzern“ war sehr groß: Rund 100 Schulklassen mit 41 Lehrpersonen haben im laufenden Schuljahr daran teilgenommen.

>

Welcher Flitzer gelangt schneller ans Ziel? - Foto: DLife

Die höchst kreativen fahrenden Werke der Grundschüler werden jetzt im ganzen Land den Eltern, Lehrern, Schülern und allen Interessierten vorgestellt – die Grundschule Gries in Bozen machte am Donnerstag den Anfang für den Bezirk Bozen/Unterland.

Dort ist die Werkschau noch am heutigen Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16.30 Uhr in der Aula Magna der Grundschule (Martin-Knoller-Straße 7) in Bozen zu sehen; im Bezirk Meran/Vinschgau in der Eingangshalle der Zollschule Lana (Zollstraße 15) am Mittwoch, 25. Mai von 8 bis 13 Uhr (nachmittags nach Anmeldung) und am Donnerstag, 26. Mai von 8 bis 18.30 Uhr; im Pustertal in der Aula Magna der Mittelschule „Meusburger“ (Enrico-Fermi-Straße 2) in Bruneck am 7. und 8. Juni jeweils von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16.30 Uhr; im Wipptal/Eisacktal in der Aula Magna der Mittelschule „M. Pacher“ (Maria-Montessori-Straße 2) in Brixen am 9. und 10. Juni jeweils von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16.30 Uhr.

D/wib

stol