Sonntag, 07. Februar 2016

Von Schleppern verlassen und erfroren

Im bulgarischen Grenzgebiet zur Türkei sind ein Mädchen und eine Frau bei Kälte und Schnee erfroren. Die beiden seien mit einer Gruppe aus 19 Menschen illegal aus der Türkei nach Bulgarien gelangt, sagte Grenzschutz-Chef Antonio Angelow. Schlepper hätten die Migranten im verschneiten Grenzgebiet im Raum Malko Tarnowo sitzen lassen.

In Bulgarien sind zwei Flüchtlinge erfroren, da sie bei Schnee und Kälte von den Schleppern sitzengelassen wurden.
In Bulgarien sind zwei Flüchtlinge erfroren, da sie bei Schnee und Kälte von den Schleppern sitzengelassen wurden. - Foto: © shutterstock

stol