Freitag, 06. November 2015

Warum gegen Grippe impfen? 80 Tote sind 80 zuviel

Herbstzeit ist Grippezeit - und doch: Die Südtiroler sind, was die Grippe angeht, impffaul. Das soll sich ändern. Immerhin staben im Vorjahr in Italien 8000 Erkrankte, hierzulande 80 an den Folgen der Grippe. Grund genug für den Sanitätsbetrieb, um massiv für eine flächendeckende Grippeschutzimpfung zu werben. Begonnen wird damit diesmal gar hinter der eigenen Haustür.

Auch Josef Simeoni, Direktor des Dienstes für Hygiene und Öffentliche Gesundheit in Bozen, ließ sich gegen die Grippe impfen.
Badge Local
Auch Josef Simeoni, Direktor des Dienstes für Hygiene und Öffentliche Gesundheit in Bozen, ließ sich gegen die Grippe impfen.

stol