Freitag, 05. Februar 2016

Weiberfastnacht: Sexualdelikte in Köln nehmen kein Ende

Die Zahl der gemeldeten sexuellen Übergriffe ist in Köln zu Beginn des Straßenkarnevals deutlich gestiegen. Es seien 22 Sexualdelikte an Weiberfastnacht angezeigt worden, sagte Polizeidirektor Michael Temme am Freitag. Im vergangenen Jahr waren es nur neun und davor zehn. Zwei der 22 Delikte waren schwerwiegend.

Der Karneval ist noch nicht vorbei, die diesjährige Weiberfastnacht schon. In Köln ist bei Sexualdelikten ein Anstieg zu verzeichnen, von neun im vergangenen Jahr auf fast zwei Dutzend aktuell.
Der Karneval ist noch nicht vorbei, die diesjährige Weiberfastnacht schon. In Köln ist bei Sexualdelikten ein Anstieg zu verzeichnen, von neun im vergangenen Jahr auf fast zwei Dutzend aktuell.

stol