Montag, 12. Dezember 2016

Wieder schwerer Fahrradunfall in Bozen

Erst am Samstag war ein 63-Jähriger im Bozner Krankenhaus den schweren Verletzungen erlegen, die er am Vorabend erlitten hatte, als sein Fahrrad auf einer Radweg-Überquerung in der Romstraße von einem Auto erfasst wurde. Am späten Sonntagabend wurde wieder eine Radfahrerin in Bozen von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Die Markierungen am Boden zeugen im Kreisverkehr am 4.-November-Platz vom schweren Fahrradunfall, der sich am späten Sonntagabend dort ereignet hat. - Foto: DLife
Badge Local
Die Markierungen am Boden zeugen im Kreisverkehr am 4.-November-Platz vom schweren Fahrradunfall, der sich am späten Sonntagabend dort ereignet hat. - Foto: DLife

Es war am Sonntag gegen 23.20 Uhr, als in der Landesnotrufzentrale der Alarm einging. Eine 30-jährige Radfahrerin war in Richtung Talferbrücke unterwegs, als sie beim Kreisverkehr am 4.-November-Platz von einem Auto erfasst wurde.

Der Notarzt des Roten Kreuzes übernahm die Erstversorgung, danach wurde die schwer verletzte Frau ins Bozner Krankenhaus gebracht. Dort liegt sie mit Verletzungen im Brustkorb- und Lungenbereich sowie einem Schädeltrauma in der Intensivstation. Sie befindet sich angeblich zwar in künstlichem Koma, aber nicht in Lebensgefahr.

Die Unfallerhebungen hat die Bozner Stadtpolizei übernommen.

stol

stol