Montag, 24. Dezember 2018

Wien-Donaustadt: Mann soll Frau vor Weihnachten ertränkt haben

Ein 52-Jähriger steht im Verdacht, einen Tag vor Weihnachten in Wien-Donaustadt seine Ehefrau getötet zu haben.

Die Polizei wurde stutzig. - Foto: APA (Gindl)
Die Polizei wurde stutzig. - Foto: APA (Gindl)

Der Mann soll laut Polizei die 51-Jährige nach einem Streit in der Badewanne ertränkt haben. Danach täuschte er einen Selbstmord vor, indem er der Frau Schnittverletzungen an den Unterarmen zufügte.

Danach alarmierte er die Einsatzkräfte. Den Polizeibeamten kam die Auffindungssituation der Toten komisch vor und befragten den 52-Jährigen eindringlich. Da gab der Mann zu, aus Eifersucht die Ehefrau ertränkt zu haben. Er wurde Sonntagabend festgenommen.

apa

stol