Donnerstag, 19. Oktober 2017

„Wir kommen der Grippe zuvor“

Unter dem Motto „Wir kommen der Grippe zuvor – sich selbst und andere schützen“ startet am Montag die alljährliche Kampagne des Südtiroler Sanitätsbetriebs zur Grippeimpfung.

Am Montag beginnt die diesjährige Grippeimpfkampagne. - Foto: DLife
Badge Local
Am Montag beginnt die diesjährige Grippeimpfkampagne. - Foto: DLife

„Der Ansatz zur Grippeimpfung ist derselbe wie bei den Pflichtimpfungen. Es geht darum sich selbst und die anderen ohnehin schon geschwächten Menschen zu schützen“, sagte gestern der Generaldirektor des Sanitätsbetriebs, Thomas Schael, bei der Vorstellung der neuen Impf-Kampagne. Er, Schael,  als Verantwortlicher für die Gesundheit der Südtiroler Bevölkerung, werde sich auch heuer wieder gegen Grippe impfen lassen.

Die Hauptgruppen, die für die Grippeimpfung angesprochen werden sollen, sind die Über-65-Jährigen, Menschen mit geschwächtem Immunsystem, Gesundheitspersonal sowie Bedienstete des Transportwesens. 

Der heurige Impfstoff mit 4 enthaltenen Antigenen biete laut Dr. Dagmar Regele, Leiterin des Departments für Gesundheitsvorsorge. Daher sei er noch wirksamer als der Dreifach-Grippe-Impfstoff des Vorjahres. Dr. Martin Fischer vom Hygienedienst des Gesundheitsbezirks Bozen verwies auf die Wichtigkeit, dass das Gesundheitspersonal besonders in den „problematischen Abteilungen“ wie Onkologie, Hämatologie oder Notaufnahme geimpft sei. „Eine Grippe kann bei diesen ohnehin schwer geschwächten Patienten schwere bis letale Komplikationen zur Folge haben“, so Dr. Fischer.    

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol