Donnerstag, 21. Februar 2019

Wohnhaus von Drogenbaron Pablo Escobar wird gesprengt

Das letzte Domizil des kolumbianischen Drogenbarons Pablo Escobar in Medellin ist in den vergangenen Jahren ziemlich heruntergekommen. Am Freitag, gut 25 Jahre nach Escobars gewaltsamem Tod, soll es gesprengt werden. Dabei geht es auch um die Erinnerungskultur um den Drogenboss, der von den einen verachtet und den anderen immer noch verehrt wird.

Das ehemalige Domizil von Pablo Escobar soll gesprengt werden. - Foto: APA (AFP)
Das ehemalige Domizil von Pablo Escobar soll gesprengt werden. - Foto: APA (AFP)

stol