Mittwoch, 10. Oktober 2018

Wolfsangriff neben Hirtin: „Politik muss handeln“

Der Wolfsangriff bei der Plattkofelalm sorgt beim Südtiroler Bauernbund für große Beunruhigung. Erstmals gab es einen Angriff am helllichten Tag und nur wenige Meter von einem Menschen entfernt. „Wenn Wölfe ihre Scheu verlieren, sind nicht mehr nur unsere Tiere in Gefahr, sondern auch Hirten und andere Menschen in der Nähe“, zeigt sich Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler besorgt.

Am Plattkofel wurden 3 Ziegen am helllichten Tag im Beisein der Hirtin gerissen.
Badge Local
Am Plattkofel wurden 3 Ziegen am helllichten Tag im Beisein der Hirtin gerissen. - Foto: © D

stol