Mittwoch, 29. November 2017

Young+Direct verschenkt 1.000 Kondome

Anlässlich des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember starten die Mitarbeiter von Young+Direct - Jugendberatungsstelle des Südtiroler Jugendrings – auch heuer wieder eine Aktion. Dabei werden sie diesmal tatkräftig von mehreren Oberschulen unterstützt.

Young+Direct wird am 1. Dezember zum Welt-Aids-Tag Informationsmaterial zu HIV und Aids sowie Gratis-Kondome verteilen.
Badge Local
Young+Direct wird am 1. Dezember zum Welt-Aids-Tag Informationsmaterial zu HIV und Aids sowie Gratis-Kondome verteilen.

Schüler und Lehrpersonen der Landesberufsschulen Tschuggmall und Hellenstainer in Brixen, der WFO Kunter in Bozen sowie des Istituto di Istruzione Secondaria Superiore G. Galilei und des Istituto Tecnico Economico C. Battisti in Bozen werden am Freitag, 1. Dezember vor Unterrichtsbeginn, in den Pausen und nach Unterrichtsende einen Young+Direct Infostand betreuen und Informationsmaterial zu HIV und Aids sowie Gratis-Kondome verteilen.

Information ist unerlässlich

„Es freut uns sehr, dass wir Schüler und Lehrpersonen für diese Aktion gewinnen konnten und sie uns dabei unterstützen, gerade auch Jugendliche über dieses nach wie vor aktuelle Thema zu informieren“, sagt Michael Reiner, der Leiter der Jugendberatungsstelle Young+Direct.

„Jugendliche machen sich oft keine Gedanken “

Jugendliche hätten ein natürliches Bedürfnis, die eigene Sexualität zu entdecken, meint Reiner, und es sei wichtig, dieses Bedürfnis mit einer ausreichenden sexuellen bzw. gesundheitlichen Aufklärung zu begleiten, da die Jugendlichen sonst gefährdet seien. „Im Rahmen unserer Tätigkeit stellen wir fest, dass sehr viele hier ein großes Verantwortungsbewusstsein zeigen“ berichtet Reiner.

„Immer wieder erleben wir aber auch, dass Jugendliche sich wenig Gedanken machen und sie sich ihres risikoreichen sexuellen Verhaltens häufig nicht bewusst sind.“

Krankheiten immer wieder ins Bewusstsein rufen 

Martina De Zordo, die Vorsitzende des Südtiroler Jugendrings, meint ergänzend dazu: „Es ist unumgänglich, die Themen HIV, Aids und andere sexuell übertragbare Krankheiten immer wieder aufs Neue ins Bewusstsein der Menschen und insbesondere der Jugendlichen zu rücken und hier jeder Gleichgültigkeit entgegenzuwirken. Denn es geht hier um den Schutz der eigenen Gesundheit und der des anderen.“

 Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) spricht sich klar dafür aus, dass die Empfehlung, Kondome zu verwenden, Grundpfeiler der HIV-Prävention bleibe und nichts an Aktualität verloren habe.

Kondome werden kostenlos zur Verfügung gestellt

Die Jugendberatungsstelle Young+Direct wird also auch in Zukunft für den Schutz der Gesundheit der Jugendlichen eintreten, indem sie im Rahmen solcher Aktionen, vor allem aber in Workshops an Schulen und im Rahmen der Beratungstätigkeit informiert, aufklärt und auch Kondome kostenlos zur Verfügung stellt.

stol

stol