Samstag, 19. September 2015

Zehn Tote bei Überschwemmungen im Iran

Bei Überschwemmungen in mehreren Regionen im Iran sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen.

Mindestens zehn Menschen sind bei Überschwemmungen im Iran ums Leben gekommen; darunter auch zwei Kinder.
Mindestens zehn Menschen sind bei Überschwemmungen im Iran ums Leben gekommen; darunter auch zwei Kinder. - Foto: © shutterstock

Wie das iranische Staatsfernsehen am Freitag berichtete, wurden mehrere Familien in Pakdasht nahe Teheran von rasch steigendem Wasser überrascht, als sie sich an einem Fluss zum Picknicken versammelt hatten. Sechs Menschen ertranken.

Auch in der südlichen Provinz Hormosgan ertranken vier Dorfbewohner, die an einem Flussufer von den Überschwemmungen überrascht wurden. Unter den Toten waren auch zwei Kinder.

Die iranischen Behörden hatten die Bevölkerung zuletzt vor Überschwemmungen gewarnt, nachdem es in rund zehn Provinzen stark geregnet hatte.

apa/afp

stol