Freitag, 08. März 2019

Zugverkehr bei Terlan für eine Stunde unterbrochen

Der Zugverkehr zwischen Bozen und Meran musste am Freitagnachmittag nach 16 Uhr für etwa eine Stunde lang unterbrochen werden: Ein Lkw-Fahrer war neben der Schoberbrücke vom Radweg kommend auf dem Bahnübergang unterwegs, als er das Drahtseil durchbrach, weil der Lkw zu hoch war.

Der Schaden hält sich in Grenzen und konnte relativ rasch behoben werden. - Foto: FFW Terlan
Badge Local
Der Schaden hält sich in Grenzen und konnte relativ rasch behoben werden. - Foto: FFW Terlan

In der Folge wurden  die Traversen (Eisenschienen) umgebogen und  dann auch die Bahnschranke durchbrochen. Der Schaden hält sich in Grenzen und konnte relativ rasch behoben werden.  Die Feuerwehr Terlan stand im Einsatz, ebenso die Carabinieri Terlan und die Bahnpolizei.

stol/hof

stol