Samstag, 19. März 2016

Zwei Verletzte bei heftigem Steinschlag in Norditalien

Bei einem heftigen Steinschlag an einer Küstenstraße in Norditalien sind zwei Menschen verletzt worden. Drei Autos wurden zerstört, sie parkten allerdings leer am Straßenrand.

Archivbild
Archivbild - Foto: © D

Ein 40 Jahre alter Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, wie die Nachrichtenagentur Ansa am Samstag berichtete. Er war mit seiner drei Jahre älteren Begleiterin, die nur leichte Blessuren davontrug, an der Küstenstraße bei Arenzano nahe Genua spazieren gegangen.

Dort lösten sich am Vormittag aus zunächst ungeklärter Ursache riesige Steinbrocken und Geröllmassen und stürzten auf die Straße.

Die Küstenstraße wurde gesperrt, deshalb musste auch der hier ursprünglich vorgesehene Kurs des Rad-Klassikers Mailand – Sanremo von den Veranstaltern geändert werden.

dpa

stol