Mittwoch, 04. November 2015

Zwölfjähriger beim Training am Stubaier Gletscher schwer verletzt

Beim Zusammenstoß mit einem anderen Skifahrer hat ein Zwölfjähriger einer italienischen Skitrainingsgruppe am Stubaier Gletscher im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land schwere Kopfverletzungen erlitten.

Am Stubaier Gletscher kam es zu dem Unfall.
Am Stubaier Gletscher kam es zu dem Unfall.

Er musste nach Angaben der Polizei in die Klinik nach Innsbruck geflogen werden. Der Junge war Mitglieder einer Skitrainigsgruppe aus Crodo im Piemont.

Der junge Skifahrer war entlang einer abgegrenzten Trainingsstrecke östlich der Schaufelschusspiste unterwegs, als ein 49-Jähriger aus dem Bezirk Bregenz den untersten Streckenabschnitt querte.

Der Zwölfjährige erlitt schwere Kopfverletzungen, einen Handgelenksbruch sowie eine Brustkorbprellung. Der 49-Jährige wurde am Knie, an der Hüfte und am Arm verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Montag. Die Polizei ersuchte Augenzeugen des Unglücks, sich zu melden.

stol/apa

stol