Montag, 09. September 2019

Bozner Stadttheater feiert 20-jähriges Bestehen

Vor 20 Jahren wurde in Bozen das neue Stadttheater eröffnet. Für diesen feierlichen Tag hatte man das besondere Datum des 9.9.1999 ausgewählt. Zum heurigen bzw. heutigen Jubiläum öffnet das Stadttheater alle seine Tore und bietet viele sonst verborgene Einblicke.

Im Bozner Stadttheater wird am Montag stundenlang ausgiebig das runde Jubiläum gefeiert. - Foto: Federico Pedrotti
Badge Local
Im Bozner Stadttheater wird am Montag stundenlang ausgiebig das runde Jubiläum gefeiert. - Foto: Federico Pedrotti

Das alte Bozner Stadttheater im Bahnhofspark wurde 1943 bei Bombenangriffen zerstört. Bis zum Jahr 1951 waren die letzten Reste des durch Bombenangriffe der Alliierten zerstörten Stadttheaters komplett beseitigt. Dann sollte es fast 50 Jahre dauern, bis Bozen wieder ein eigenes Theater bekam.  

Der Grundsteinlegung fürs neue Stadttheater am Verdiplatz im Jahr 1995 waren jahrelange Diskussionen zwischen deutschen und italienischen Politikern unseres Landes vorausgegangen, bis schließlich Stararchitekt Marco Zanuso aus Mailand mit der Planung beauftragt wurde.

Eröffnet wurde das Stadttheater schließlich am 9. September 1999. In Erinnerung an diesen Tag wird der runde Geburtstag des Bozner Stadttheaters am heutigen Montag gebührend gefeiert. Die Stiftung Stadttheater und Konzerthaus hat in Zusammenarbeit mit dem „Teatro Stabile“, den Vereinigten Bühnen Bozen und der Stiftung Haydn  von Bozen und Trient einen Tag mit zahlreichen Veranstaltungen organisiert.

Um 15 Uhr begann das Kinderprogramm, um 17 Uhr fand dann der offizielle Festakt mit Vertretern der Gemeinde- und Landesverwaltung statt.  

Bis zum späten Abend folgen verschiedenste Theater- und Musikdarbietungen sowie Gesprächsrunden und auch Führungen hinter die Kulissen zu ansonsten eher verborgenen Räumen wie die Kostümschneiderei, Schminkecke und Werkstatt. 

Das komplette Festprogramm kann man hier nachlesen.

stol/ds

stol