Freitag, 06. April 2018

Die Gartennächte 2018 in Meran

Die Konzerte von Juni bis August in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran gehören fix zum Südtiroler Kultursommer. Wo sonst kann man an lauen Abenden inmitten einer einzigartigen Gartenanlage die Klangvielfalt eines World Music Festivals genießen? Auch 2018 sind internationale Stars auf der schönsten Bühne Europas und bei einem der bedeutendsten Festivals Norditaliens zu Gast.

Das Schloss Trauttmansdorff und seine Seebühne sind auch 2018 wieder der Ort des World Music Festivals. - Foto: Seppi
Badge Local
Das Schloss Trauttmansdorff und seine Seebühne sind auch 2018 wieder der Ort des World Music Festivals. - Foto: Seppi

Ungewöhnliche Hardrock-Interpretationen mit dem finnischen Cello-Quartett Apocalyptica bilden am 14. Juni den Auftakt der Konzertreihe. Am 21. Juni gibt Zaz auf der Seebühne ein Konzert, die Grande Dame des French Pop, die nicht nur eine außerordentliche Musikerin ist, sondern auch eine großartige Entertainerin. Am 28. Juni ist dann LP (Laura Pergolizzi), eine US-amerikanische Musikerin mit italienischen Wurzeln, in den Gärten zu Gast, ehe am 19. Juli mit Gregory Porter einer der außergewöhnlichsten Jazz-Sänger unserer Zeit nach Südtirol kommen wird.

Ein weiterer Höhepunkt des World Music Festivals ist der Konzertabend am 2. August mit dem Trip-Hop-Projekt Morcheeba aus Großbritannien. Den Schlusspunkt bildet am 23. August der Auftritt der Folktronica-Band Milky Chance, bestehend aus Clemens Rehbein und Philipp Rausch aus Deutschland.

Mehr über die Gartennächte 2018 auf Schloss Trauttmansdorff in Meran erfahren Sie am Freitag im „Dolomiten-Magazin“. Zudem finden Sie darin eine Reihe weiterer interessanter Beiträge und das umfangreichste Fernsehprogramm Südtirols.

D

stol