Donnerstag, 30. August 2018

Freude erleben beim Jukas Sommer

Auch in diesem Sommer sorgte das Jugendhaus Kassianeum in Brixen wieder für ein vielseitiges und pädagogisch wertvolles Programm. Den Kindern und Jugendlichen wurden viele tolle Inhalte geboten: Naturerlebnis und Gruppenerfahrung; Kreativität und Bewegung; Technik und Handwerk; Hauswirtschaft; Selbstbewusstsein und Lernen. 270 Kinder und Jugendliche aus ganz Südtirol nahmen das Angebot mit Freude an.

270 Kinder und Jugendliche aus ganz Südtirol nahmen am Jukas Sommer teil. - Foto: Jugendhaus Kassianeum
Badge Local
270 Kinder und Jugendliche aus ganz Südtirol nahmen am Jukas Sommer teil. - Foto: Jugendhaus Kassianeum

Bereits zum wiederholten Mal im Programm des „Jukas Sommer“ waren die Angebote in Zusammenarbeit mit der Landesberufsschule Tschuggmall in Brixen. Es handelte sich um den Schnupperkurs für Technik-Begeisterte „Elektronik-Freunde aufgepasst!“, die Holzwerkstatt „Wo gehobelt wird, fallen Späne“, die Metallwerkstatt „Erlebnis Metall“, die Werkstatt zu Trendfrisuren und Nagelpflege „Frisch aus dem Friseursalon!“ und die Programmierwoche für Anfänger „Achtung PC-Fans!“. Alle Kurse waren voll ausgebucht.

Zusammenarbeit mit der Landesberufsschule Tschuggmall

Die Kinder im Mittelschulalter hatten die Möglichkeit, einen Einblick in das Programmieren am Computer zu erhalten. Ebenso konnten sie in Berufe des Tischlerns, des Metallarbeitens, der Elektronik und des Frisierens hinein schnuppern. Die Zusammenarbeit mit der Landesberufsschule Tschuggmall verlief wieder sehr erfolgreich und die Jugendlichen waren von allen Kursen absolut begeistert.

Handwerkliche Kreativität sehr gefragt

Handwerkliche Kreativität erfahren durften die Mädchen und Buben bei der Haushaltswoche „Schokomousse & Nähmaschinenfuß“. Das Angebot, das bereits zum 6. Mal in Zusammenarbeit mit der Land- und Hauswirtschaftsschule Salern organisiert wurde, war bei den jungen Menschen sehr gefragt. Sie bekamen Tipps und Tricks für die richtige Haushaltspflege und konnten in die Welt des Kochens und Nähens eintauchen.

Die Backwoche „Muffins, Waffeln & Spitzbuben“ wurde von den Kindern gerne angenommen. Sie backten zusammen verschiedene Brotsorten, Kuchen für allerlei Anlässe, Kekse und vieles mehr.

Outdoor- Aktivitäten sind beliebt

In den Naturerlebniswochen „Spürnasen unterwegs: Erkunden – Erforschen – Erfahren“ und „Junge Forscherinnen und Forscher unterwegs“ entdeckten die Kinder Berg-, Wald- und Wasserwelten, ausgestattet mit Fernglas, Kescher und Becherlupe.

Kreativität erfahren durften die Kinder bei der Woche „Blitz-Blau und Frosch-Grün“. Die Kinder konnten kreativ sein und viel experimentieren: eigene Figuren und Geschichten erfinden, mit Pappmaché modellieren, Stabpuppen bauen und vieles mehr.

Neue Materialien und Techniken ausprobieren

Bei der Kunst- und Schmuckwerkstatt „Knall-gelb und Pfirsich-rot“ konnten die Mädchen und Buben verschiedene Materialien und Techniken ausprobieren.

Erste Versuche als Autoren

In der Buchkinderwerkstatt „Schreiben-Drucken-Binden“ erfanden die Kinder Geschichten und illustrierten ihr eigenes Buch mit Linoldrucken. In einer Abschlusslesung stellten die Kinder ihr Buch vor.

Von Theater, Video bis Tanz alles dabei

Bei der Theaterwerkstatt „Im Wald, da sind die Räuber los“ in Zusammenarbeit mit dem Theaterpädagogischen Zentrum TPZ ging es um die Grundregeln des Theaterspielens, des Slapstick und der Improvisation. Beim Tanz- und Bewegungstheater „In fünf Tagen um die Welt“ wurden verschiedene Länder, ihre Sitten und Geschichten tänzerisch erforscht und in Choreografien umgesetzt.

Bei der Videofilm-Werkstatt „Detektivbüro Nepomuk“, ebenfalls in Zusammenarbeit mit dem TPZ, lernten die Mädchen und Buben als Schauspieler aktiv zu sein und mit einer professionellen Filmausrüstung zu arbeiten.

Bei der „Youtube Werkstatt“wurden Ideen gesammelt sowie ausgewählte Videos und Stile von Youtubern verglichen. Es gab Tipps zum Schneiden und Gestalten eigener Videos, aber auch zum „Erzählen“ im Film.

In der Ton- und Malwerkstatt „Keramik von DIR gestaltet“ konnten die Kinder die unterschiedlichsten Gegenstände aus Ton anfertigen.

Bei der Mädchenwoche „Selbstsicher & Selbstbewusst“ beschäftigten sich die Mädchen mit selbstbewusstem Auftreten, einfachen Abwehrtechniken, der Stärkung des Selbstwertgefühls und Selbstvertrauens sowie entspannenden Übungen.

Der Jukas Sommer endet kurz vor Schulbeginn mit den Lernseminaren  „Mittelschule – bald hast du mich!“ für Grundschulabgänger und „Lernen – zackig & flott“ für Mittelschüler und Oberschüler.

stol

stol