Donnerstag, 07. September 2017

40 Jahre „1,2 oder 3“

Die älteste Kinderquizsendung im deutschen Fernsehen ist „1, 2 oder 3“ schon jetzt: Im Dezember wird die Show 40 Jahre alt.

Die Quizshow „1,2 oder 3“ feiert einen runden Geburtstag. - Foto: Facebook/1, 2 oder 3
Die Quizshow „1,2 oder 3“ feiert einen runden Geburtstag. - Foto: Facebook/1, 2 oder 3

Im Dezember steht der nächste runde Geburtstag an: Dann wird der Quizklassiker 40 Jahre alt. Der Kinderkanal (KiKa) von ARD und ZDF widmet ihm schon jetzt eine Jubiläumswoche: Zwischen dem 11. und 14. September gibt es vier extra lange Sendungen.

Moderiert werden die Jubiläumsfolgen wie gewohnt von Elton, wie der KiKa am Donnerstag mitteilte. Für schwierige Fragen steht der Physiker und YouTube-Moderator Philip Häusser zur Verfügung.

Erste Sendung am 4. Dezember 1977

Erstmals ging „1, 2 oder 3“ am 4. Dezember 1977 auf Sendung, jeweils am Samstagnachmittag und moderiert von Michael Schanze. Er sang das Titellied selbst und hatte sich ein besonderes Signal für die Kinder ausgedacht, mit denen das Ende jeder Raterunde angekündigt wurde – das „Plopp“-Geräusch, das er machte, indem er den Zeigefinger in die Mundhöhle steckte und schnell wieder herauszog.

Elton moderiert das Quiz seit 2010. Zur Jubiläumswoche hat er unter anderem die Ehrlich Brothers, Deutschlands bekannteste Illusionskünstler, zu Gast – und Florian Kohler, einen Trickbillardspieler.

Außerdem fliegen mal Drohnen durchs Studio, mal Autos durch die Luft. Elton kämpft mit der Schwerkraft oder gegen eine Dampfmaschine an, und ein intelligenter Roboter gratuliert zum Geburtstag.

1000. Folge bereits im Juli gefeiert

Die Teams, die in den 4 Jubiläums-Sendungen gegeneinander antreten, bestehen aus 3 Generationen einer Familie. Sie kommen wie immer aus Deutschland, Österreich und einem Gastland.

Zur 1000. Folge von „1, 2 oder 3“ hatte es im Juli bereits eine Abendshow im ZDF gegeben.

dpa

stol